• Summsalabrumm

Don't drink and fly!

Aktualisiert: 8. Dez. 2018


Bienen haben einen im Tee, wenn sie vergorenen Fruchtsaft naschen!

Die Hauptaufgabe der Bienen ist es zuckerhaltigen Nektar und proteinhaltige Pollen zu finden und in den Bienenstock zu bringen. Ab und zu kommt es vor, dass der Zucker aus den Pflanzensäften gegoren ist. Süsser, gegorener Zucker, besser bekannt unter dem Namen "Alkohol", hat auf unsere Bienen die gleiche fatale Wirkung wie bei den Menschen. Das Koordinierungsvermögen, die Leistungsfähigkeit und auch der Orientierungssinn werden beeinträchtigt.

Ein Unterschied zum Menschen: eine betrunkene Biene würde sich niemals den Namen ihrer Bienenkönigin auf den Rücken tätowieren lassen oder in einem fremden Volk aufwachen. Auch wenn die Biene noch so betrunken ist, möchte sie zurück zu ihrem Volk. Betrunkene Bienen sind in ihrem Bienenstock jedoch nicht willkommen. Ähnlich wie bei uns Menschen: Stehen wir sturzbetrunken vor einer Tür, kann es durchaus vorkommen den Satz "Du kommst hier nicht rein!" zu hören. Die Wächterbienen halten mit Verkehrskontrollen und Alkoholtests ihr Volk frei von Suffköpfen. Wer eine Fahne hat oder nicht mehr geradeaus fliegen kann muss leider draußen bleiben und seinen Rausch ausschlafen. Sehr konsequent! #Bienen #betrunken #Naturwissen #Alkohol


Ein sehr interessanter Beitrag hierzu: https://www.youtube.com/watch?v=LjHMKWKSkvw

69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen