• Summsalabrumm

Propolis und Honig gegen Erkältung


Propolis und Honig: Für die kalte Jahreszeit

Propolis, auch Kittharz, Bienenleim oder Bienenharz genannt, wird in der Volksmedizin seit Jahrhunderten geschätzt. Die Bienen sammeln Harz von Baumknospen oder Nadelhölzer, verstauen es in ihren Pollenkörbchen und mischen es dort mit Wachs und Blütenpollen. Die Bienen benutzen das Kittharz um ihre Waben zu überziehen und Ritzen abzudichten. Gleichzeitig dient es auch dazu, Viren, Pilze und Bakterien abzuwehren. Das vielseitige Heilmittel der Bienen kann auch unser Immunsystem stärken und hilft gegen Erkältungen. Die antibakterielle Wirkung von Propolis macht es zu einem natürlichen Antibiotikum. So kräftigt Propolis das Immunsystem und stärk die Zellen. Übrigens: Propolis ist auch ein Wundermittel für die Haut.

Vorsicht ist jedoch geboten bei Menschen mit einer Pollenallergie. Bei der ersten Einnahme von Propolis bitte erst eine kleine Dosis ausprobieren.


Honig wirkt antibakteriell, sogar bei Bakterien die gegen Antibiotika resistent sind. Honig wirkt entzündungshemmend und hilft deshalb gegen Halsschmerzen. Aber bitte nicht in den heißen Tee oder Milch geben, denn Honig verliert seine guten Fähigkeiten bei über 40° C.




53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen